Deutsche Einheit in Zeiten der Völkerwanderung [S2 - E16]

Embed video: 


In der Sendung:

Das Theaterstück "Wessis in Weimar - Szenen aus einem besetzten Land" von Rolf Hochhuth handelt von der deutschen Wiedervereinigung, thematisiert den Ausverkauf der DDR und wurde 1993 uraufgeführt. RT Deutsch besuchte den Dramatiker und Schriftsteller und hat gefragt, ob er das Stück aus heutiger Sicht anders schreiben würde. Hochhuths Antwort: "Ich würde es noch radikaler schreiben".

Zu Gast im RT Deutsch-Studio: Klaus Blessing. Der Autor und Publizist startete eine Protestaktion gegen die Feier zur Wiedervereinigung am vergangenen Samstag. Für Blessing wurde die Geschichte verfälscht. Ostdeutschland wurde vom Westen ausgebeutet, so der ehemalige stellvertretende Minister für Schwerindustrie der DDR.

Aufgrund der steigenden Zahl von Flüchtlingen wächst auch die Zahl der Anti-Refugee-Demos an vielen Orten. Der ungarische Außenminister Peter Szijjarto sagt: "Das ist keine Flüchtlingskrise, sondern eine Völkerwanderung".

Die Organisation Grenzhelfer.in aus Österreich baut selbstständig Zäune an den Grenzen, um ihre Grenzen zu schützen. Im Interview erklärt Alexander Markovics was es mit den Aktionen auf sich hat und was die Motivation der Gruppe ist.

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr

Quelle

Globist

Nachrichten von Globist