Ansprache von Ruslan Kozaba aus der U-Haft: zur Meinungsfreiheit in der Ukraine

Ruslan Kozaba aus der U-Haft: wegen der Meinungsfreiheit werden in der Ukraine die Menschen der Folter unterworfen

Politischer Gefangener – Journalist Ruslan Kozaba brachte der ukrainischen Gesellschaft und Medienvertretern eine Bitte vor, die Information aktiv zu verbreiten, was in der Ukraine zur Zeit geschieht. Ihm zufolge werden im Lande die Menschen wegen der Meinungsfreiheit einfach gepeinigt.

Das verlautet der 17. Kanal, der einen Videoclip mit der Ansprache von Ruslan Kozaba an seinem Youtube-Kanal hinausgetragen hat.
www.youtube.com/watch?v=_a3oC-RI6ow (in Ukrainisch)

„Das ist entschieden falsch, dass jetzt in der Ukraine die Menschen wegen der Meinungsfreiheit ins Gefängnis geworfen werden. Ich bin gegen den Krieg.
Totschläger und Gewaltmenschen verlassen gleich Gefängnisse, aber ich bin in gefänglicher Haft seit mehr als einem Jahr unter einem vorgetäuschten Vorwand seitens Sicherheitsdienstes und Anklagebehörde. Wegen ich den Präsidenten Poroschenko zum Stopp des Bruderkrieg im Donbass aufforderte. Ich versuchte nachgewiesen, dass ich eine Familie habe. Sie aber bespotten mich. Meine Kinder können nicht in diesem Land leben, es gibt keine Möglichkeiten. Man kann das schmerzhaft zugeben. Da ist ein Krieg, der echte Bruderkrieg, in dem keine Gewinner genannt werden. Und ich den Wunsch habe, dass meine Worte so viel wie möglich Menschen hören könnten‘, - sagt er.

Es wird darauf hingewiesen, dass nach dem zweistündigen Verhör Journalist Ruslan Kozaba durch Spruch des Stadtgerichtes Iwano-Frankiwsk noch für zwei Monate bis 16.April in Haft belassen wurde.

„Halt dich, Ruslan. Du bist ja beinahe der einzige ukrainische Journalist, der selbst gleich am Anfang des Krieges an Donbass kam und im ukrainischen Fernsehen das Filmmaterial abstrahlte sowie die Wahrheit sprach, was hier bei uns geschieht. Kräftigkeit und Wohlbefinden, um All dies auszuhalten“, - wünschen Ruslan Kozaba die Nutzer von sozialen Netzwerken in ihren Kommentaren.

Globist

Nachrichten von Globist

No comment

    Leave a Response