Pressefreiheit: EU verbietet RT und Sputnik

Die russischen Staatsmedien RT und Sputnik sind in der EU ab sofort verboten. Die Maßnahme trat am Mittwoch den 02.März mit der Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

„Außergewöhnliche Zeiten verlangen nach außergewöhnlichen Maßnahmen“, sagte EU-Kommissionsvize Vera Jourova noch am Dienstagabend nach einem Gespräch mit Vertretern der Gruppe europäischer Regulierungsstellen für audiovisuelle Mediendienste (ERGA).

„Wir alle stehen für die Redefreiheit, aber sie darf nicht zur Verbreitung von Kriegspropaganda missbraucht werden.“

Wie EU-Beamte betonten, die Journalisten selbst sollen nicht daran gehindert werden, ihrer Arbeit nachzugehen.

Es ist allerdings nicht verständlich, wie die Journalisten ihrer Arbeit nachgehen müssen, wenn die Gruppe von EU-Bürokraten für die Öffentlichkeit schon alles entschieden hat, und zwar was und wen man lesen und hören soll.

Foto: @opkirilka

Globist

Nachrichten von Globist

No comment

    Leave a Response