Streitkräfte der Ukraine haben das Territorium der Donezker Republik mehr als 200 Mal in den letzten 24 Stunden beschossen

Das Verteidigungsministerium der (DVR): die Streitkräfte der Ukraine haben das Territorium der Republik mehr als 200 Mal in den letzten 24 Stunden beschossen.

Ukrainisches Militär hat in den letzten 24 Stunden 209 Mal das Frontgebiet der Donezker Volksrepublik (DVR) beschossen. Dies wurde heute, am 15.02.16 der Donezker Nachrichtenagentur im Verteidigungsministerium der DVR mitgeteilt.

„Erst am vergangenen Tag hat ukrainisches Militär 209 Mal das Territorium der Republik infolge der 25 Verstöße gegen die Waffenruhe beschossen“, - sagte der Gesprächspartner der Agentur.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums gerieten die Ortschaften Staromichajlowka, Zhabitschewo, das Gebiet des Flughafens und Chemikalienwerks an westlichen und nördlichen Rändern entsprechend unter Einwirkung des feindlichen Feuers. Außerdem gerieten auch Dokutschajewsk (eine Stadt nach dem Südosten von Donezk), der Bezirk des Gagarin Bergwerks in Gorlowka und die Siedlung Kominternowo im Süden von Donbass unter Beschuss der ukrainischen Truppen.
„Auf dem Territorium der Republik wurden die verbotenen Bewaffnungsarten hauptsächlich eingesetzt“, - wurde es im Amt betont. Insbesondere wurden die Mörser mit einem Kaliber von 82 und 120 mm 171 Mal eingesetzt und 8 Panzergeschosse abgefeuert.

Erinnern wir daran, dass die Teilnehmer der Kontaktgruppe in Minsk die Konfliktparteien zur Waffenruhe im Gebiet mehrmalig aufforderten. Aber der Beschuss von der Seite der Ukraine, nach Angaben des Verteidigungsministeriums, hörte sogar zu keinem Tag auf.

Foto: Nach dem Beschuss. Archiv. Donezk

Globist

Nachrichten von Globist

No comment

    Leave a Response