Ukrainische Militärs haben während der letzten 24 Stunden das Gebiet der VRD 390 Male beschossen

Die Kämpfer von ukrainischen Truppen haben während der letzten 24 Stunden das Frontgebiet der VRD fast 400 Male beschossen. Das wurde heutzutage im Verteidigungsministerium bekannt.

“Ukrainische Militärs haben das Gebiet der Republik 390 Male beschossen und demzufolge wurde das Waffenstillstandsabkommen 68 Male verletzt. Die Situation an der Pufferzone hat sich scharf zugespitzt“, - sagte der Vertreter des Verteidigungsministeriums.

Laut des Verteidigungsministeriums setzte der Gegner zum Beschuß die durch Minsker Vereinbarungen verbotene Waffe ein. Dabei wurden 69 Male Granatwerfer mit einem Kaliber von 120 mm verwendet, 219 Male setzte man Granatwerfer mit einem Kaliber von 82 mm ein. Außerdem wurden 11 Schüsse der Schützenpanzer sichergestellt. Darüber hinaus haben die Militärs von Kiew verschiedene Granatwerfer, Flakanlagen und Schützenwaffe anwendet.

Im Verteidigungsministerium fügte man hinzu, dass das Feuer geführt wurde aus Stellungen Peski, Kranogorowka, Marjinka, Showanka, Opytnoe, Gnutowo und Nowotroizkoje gegen Siedlungen von Zaytsewo im Norden von Gorlowka sowie Spartak, Zhabichevo, Staromykhailowka und auf die umliegende Gegend des Flughafens und "Volvo-Center" am Stadtrand von Donezk. Unter das Feuer der ukrainischen Seite kam auch das Dorf Kominternowo im Süden von Donbass.

Donezker Nachrichtenagentur

Übersetzung: Globist

Globist

Nachrichten von Globist

No comment

    Leave a Response