Agenda


Heute in der Sendung:

Russland vermutet, dass sich die USA nicht aus reinem Gerechtigkeitsgefühl beim Weltsportverband Fifa eingemischt haben. Vielmehr gehe es Washington darum, Moskau die kommende Weltmeisterschaft zu vereiteln.

Politischer Aktivist Tobias Nase, der für zwei Wochen in den Donbass reiste, um den Menschen vor Ort zu helfen, und Mark Bartalmai über die fragile militärische als auch humanitäre Lage in der Ostukraine.


Heute in der Sendung:

Daniele Ganser, Schweizer Historiker, über die „zweifelhafte politische Motivation internationaler Organisationen“

Die Opposition in Russland behauptet unter Berufung auf einen zweifelhaften Bericht des getöteten Politikers Boris Nemzow, dass Russland den Bürgerkrieg in der Ukraine mittels Soldaten und Geld forcierte. RT-Moderatorin Anissa Naouai zerpflückt den auf sehr fragwürdigen Behauptungen beruhenden Bericht.