Außenminister

Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier versichert, der von der Regierung angestrebte Bundeswehreinsatz in Syrien stehe „auf sicherem völkerrechtlichen Boden“. Doch zahlreiche Kritiker weisen darauf hin, dass die syrische Regierung nicht um den Einsatz gebeten hat und es sich somit um einen völkerrechtswidrigen Krieg handelt. Darüber hinaus liegt für den Militäreinsatz in Syrien auch kein UN-Mandant vor.


In der Sendung:

Das Theaterstück "Wessis in Weimar - Szenen aus einem besetzten Land" von Rolf Hochhuth handelt von der deutschen Wiedervereinigung, thematisiert den Ausverkauf der DDR und wurde 1993 uraufgeführt. RT Deutsch besuchte den Dramatiker und Schriftsteller und hat gefragt, ob er das Stück aus heutiger Sicht anders schreiben würde. Hochhuths Antwort: "Ich würde es noch radikaler schreiben".


Heute in der Sendung:

In der Ostukraine herrscht Notstand, dennoch gibt es Menschen, die sich um das Wohl des Nächsten sorgen. Alexey Smirnov, hauptberuflich Regisseur, verteilt Lebensmittel und versorgt Kranke mit Medikamenten

Erstmals seit mehr als zwei Jahren reiste ein US-Außenminister wieder nach Russland. Auf der Tagesordnung standen die Lage in der Ukraine, die Konflikte in Jemen und Syrien sowie die Rolle Irans


Die vier Außenminister des Normandie-Formats wieder einmal vereint in Berlin

Richard Gage, Architekt, Gründer des Verbandes „Architekten und Ingenieure für die Wahrheit am 11. September“ zum Thema: „Nach 14 Jahren ist 9/11 teilweise immer noch ungeklärt“

Putin, der König aller Memes, zensiert mal wieder locker flockig das russische Internet. Oder doch nicht? RT macht sich auf die Spurensuche im Sumpf der westlichen Halbwahrheiten

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat bei seinem Redebeitrag im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz den „US-amerikanischen und europäischen Partnern“ vorgeworfen, dass sie auf jeder Stufe des Konfliktes weiter eskaliert hätten. Als Beispiel nannte er die Weigerung der EU, die russischen Bedenken hinsichtlich des EU-Ukraine Assoziierungsabkommens zu diskutieren. Gleichzeitig betonte er die russische Bereitschaft zu einer Friedenslösung unter Respektierung der territorialen Einheit der Ukraine.