Bashar al-Assad

Seit fünf Jahren tobt in Syrien ein Bürgerkrieg, der scheinbar nicht enden will. Vermeintlich harmlos hat alles mit friedlichen Protesten im Zuge des arabischen Frühlings 2011 begonnen. Doch eskalierten diese Proteste immer mehr und es entstand ein Krieg, in dem mit der Zeit immer mehr religiöse Gruppen dazu kamen und mitmischten. Die USA haben mit 60 weiteren Ländern eine Anti-IS-Koalition gegründet. Russland hat im Oktober 2015 begonnen, Baschar al-Assad bei der Terrorbekämpfung militärisch zu unterstützen. Eine große Hoffnung für das Ende dieses Krieges ist die Waffenruhe, die am 27.


Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr

Heute in der Sendung: Syrien im Fokus

Rainer Rupp, ehemaliger DDR-Topagent, im RT Deutsch-Interview zum Thema, welche kurz- und langfristigen Folgen die russische Luftkampagne in Syrien haben wird.

Matin Baraki, deutsch-afghanischer Politologe, erläutert den fundamentalen völkerrechtlichen Unterschied zwischen dem Militärengagements Russlands und dem der Vereinigten Staaten in Syrien.


In Abstimmung mit der syrischen Regierung hat Russland eine Militäroperation in dem Bürgerkriegsland begonnen. Im Studio spricht RT Deutsch-Reporter Nicolaj Gericke mit Said Dudin, dem Gründer von One World Media, über die Unterstützung krimineller Banden und Terrororganisationen durch die NATO und die neue Rolle Saudi-Arabiens in dem Konflikt.