Bundestag

share

Alexej Puschkow, Chef des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma (russisches Parlamentsunterhaus), hat auf die Kritik aus dem Bundestag an den russischen Angriffen auf Terroristen in Syrien reagiert.

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), hatte das Vorgehen Russlands in Syrien als „Ausdruck eines brutalen Zynismus der Moskauer Politik“ bezeichnet.


Tobias Pflüger ist stellvertretender Parteivorsitzender der Partei Die Linke und Friedensforscher. Gegenüber RT Deutsch kommentiert er die kürzlich bekannt gewordenen Pläne, die US-Atombomben am Bundeswehr-Stützpunkt in Büchel zu modernisieren.


In der Sendnung:

Willy Wimmer, CDU-Staatssekretär a. D., zum Thema "Bundesregierung: Friedenstauben oder Militaristen - Für was entscheidet sich Deutschland in der Ukraine-Krise?"

Gregor Gysi, Vorsitzender der Linksfraktion im Bundestag, und Kai Boeddinghaus, Verfasser der Petition 'Reparationen für Griechenland' zum Thema "Deutschlands Weltkriegsschulden bei Griechenland"


Hermann Ploppa, Politologe und Autor des Buches „Macher hinter den Kulissen“ zum Thema „Neue Macht, Neue Verantwortung - Elemente einer deutschen Außen- und Sicherheitspolitik für eine Welt im Umbruch.“

Sevim Dağdelen, Mitglied der Linken im Bundestag, zum Thema „Rechtsradikalismus - Wenn Werte und Interessen verschwimmen“

In Verona trennten die Familienclans die Liebenden, in Gaza ist es eine 4- Meter hohe Mauer mit Stacheldraht

share

30.000 Euro. Für viele Arbeitnehmer ein Jahreslohn, für einige Bundestagsabgeordnete „die Prämie“, die sie erhalten wenn sie, eingeladen von Unternehmen, dort 30-minütige Reden mit "Informationen aus erster Hand" halten. Das Geld erhalten sie privat, für etwas, so argumentiert die Onlineplattform Abgeordnetenwatch „das zur Kernaufgabe ihrer Abgeordnetentätigkeit gehört“. Sie fordert ein Ende dieser Praxis.

share

Das Auswärtige Amt hat den Abgeordneten des Bundestags eine Argumentationshilfe (Stand 18. Februar 2015) an die Hand gegeben, die dazu dienen soll „häufig verwendete Behauptungen zum Ukraine-Konflikt, die auf unrichtigen oder nur teilweise richtigen Fakten beruhen“ zurückzuweisen. Überschrieben hat das Ministerium unter Frank-Walter Steinmeier das Dokument mit: „Realitätscheck: Russische Behauptungen - unsere Antworten“. RT dokumentiert das Papier, welches der Tageszeitung Junge Welt zugespielt wurde, in voller Länge.

share

Die Hackergruppe CyberBerkut legte im Vorfeld des Staatsbesuchs von Premierminister Arsenij Jazenjuk bei Angela Merkel die Webseiten der Kanzlerin und die der Bundesregierung lahm. Sie fordern den Stopp jeglicher Unterstützung für Kiew.

Die Gysi-Jagd durch die Augen des Jagers E02Heute zu Gast bei Jasmin Kosubek:

Max Blumenthal (voraufgezeichnet) und Martin Lejeune – Unabhängige Journaliste zur Jagd auf Gregor Gysi im Bundestag.


Diether Dehm – Abgeordneter der Linksfraktion zum Freihandelsabkommen TTIP
Nicolaj Gericke aus der Redaktion zum Beitrag von ZAPP über RT Deutsch
Reinhard Kleindl – Physikstudent über sein Leben als Adrenalinjunkie