Drohnen


In der Sendung:

Aktham Suliman, ehemals Korrespondent bei Al Jazeera, sowie F. William Engdahl, Journalist und Publizist, zum Thema „farbige“ Regimewechsel seit den frühen 2000er Jahren.

Die ukrainische Armee hat die Stadt Gorlowka in der Ostukraine unter schweres Artilleriefeuer genommen, ein 11-jähriges Mädchen und ihr Vater starben dabei.


Der Drohnen-Krieg ist plötzlich in aller Munde. Warum? Die jüngsten Opfer waren diesmal zwei westliche Geiseln.

Der BND mit der NSA. Killer-Drohnen gesteuert aus unserem Land. Und eine Kanzlerin, die von alldem nichts gewusst haben will.

RT- Reporter Nicolaj Gericke zum Thema „So friedlich lief die Adenauer-Preisvergabe an Kiews Oberbürgermeister Vitali Klitschko wirklich ab“.


In der Sendung:

Elsa Rassbach, politische Aktivistin bei Code Pink, Filmemacherin und Mitbegründerin der Drohnen-Kampagnen, zum „Drohnenkrieg aus Ramstein“

Stephan Ossenkopp, Mitglied bei Bürgerrechtsbewegung Solidarität und Schiller-Institut, zum Thema „Isolation Russlands? Aber nur aus Sicht des Westens“

Russland gibt South Stream auf [E 15]

In der Sendung: Dr. Christian Wipperfürth, Experte für russische Energiepolitik, zum South Stream-Projekt, das nun wohl ins Schwarzmeer-Wasser fällt.
Nilüfer Koç, Vizevorsitzende des Nationalen Kongresses der Kurden, zum vergessenen Kampf um Kobane.
Drohnen vor dem Schlafzimmerfenster – ein Report von Peter Oliver.