Filmindustrie


Montag bis Freitag, 19.30 Uhr

Heute in der Sendung:

Matthew Alford, Autor und Produzent des Dokumentarfilmes „The Writer with No Hands“, zum Thema „Wie Regierungsinstitutionen die US-Filmindustrie politisch beeinflussen“

Griechenland droht aus dem Euroraum auszuscheiden - Die Uhr tickt und die Entscheidung naht

NSA-Aktivitäten in Frankreich – Der US-Geheimdienst betreibt seit mehr als 10 Jahren Wirtschaftsspionage im großen Stil


So schön kann ganz großes Kino sein. Wie unterschiedliche Institutionen der US-Regierung sich die amerikanische Filmindustrie zu Eigen machen. Helmut Scheben, Journalist und langjähriger Redakteur beim Schweizer Fernsehen SRF, davon 16 Jahre bei der Tagesschau, zum Thema „Über die Realität des Krieges und darüber wie Kriege gemacht werden.“ „Do it yourself“ oder „wenden Sie sich einfach an den Einzelhändler ihres Vertrauens“, so zumindest lautet die aktuelle Devise aller Zahnarzt-Vermeider in Großbritannien.


In der Sendung:

Jochen Scholz, Oberstleutnant der Bundeswehr a.D., erläutert, was es mit den Plänen des EU-Kommissionschefs Jean-Claude Juncker, eine „gemeinsame EU-Armee“ auf die Beine zu stellen, auf sich hat.

Immer wieder steht die US-Regierung unter Verdacht politische Feindbilder an Hollywood zu delegieren. Dabei lässt sich das Zentrum US-amerikanischer Filmindustrie gerne inspirieren, wie auch im Serienhit „House of Cards“ oder Kinofilm „The Interview“.