Freihandelsabkommen

Was ist eigentlich TTIP, wem nützt es und wem nicht? Soll Europa noch abhängiger von den USA gemacht werden? Diesen und anderen Fragen gehen wir heute auf den Grund.

Der Widerstand gegen das Freihandelsabkommen ist groß. Im Oktober 2015 gingen alleine in Berlin über 250.000 Menschen dagegen auf die Straße. In der gesamten EU haben rund 3,2 Millionen Menschen für die STOP-TTIP Initiative unterschrieben.

Warum so viele Menschen gegen TTIP sind, beantwortet der dreifache „Börsianer des Jahres“, Prof. Dr. Max Otte im Gespräch mit RT Deutsch.

Mit Beginn des Jahres ist das Freihandelsabkommen zwischen EU und Ukraine in Kraft getreten. Da mit Inkrafttreten des Abkommens EU-Güter über die Ukraine zollfrei nach Russland eingeführt werden könnnen, stellte Russland den Freihandel mit der Ukraine ein. Ein angespanntes Verhältnis herrscht auch beim Thema Gas. Der Energiestreit zwischen der Ukraine und Russland droht erneut zu eskalieren. Die Minsker-Friedensgespräche scheinen ebenfalls zu stagnieren.

In der Sendung:
Wenn es um die inhaltliche Zusammenstellung des transatlantischen Freihandelsabkommens zwischen den USA und EU geht, halten seit Langem Kritiker den Atem an und warnen vehement vor einem Wirtschaftsraum der Eliten und multinationalen Konzerne mit Sitz in den Vereinigten Staaten.

Hermann Ploppa, Publizist und Autor, erörtert welche transatlantischen Eliten besonders gute Lobby-Arbeit in Brüssel und Washington leisten.