Geopolitik

In der Sendung:
In den Konflikt um Syrien, der Anfang 2011 begann, sind mittlerweile zahlreiche Länder involviert. Jasmin Kosubek sprach mit dem geopolitischen Analysten und ehemaligen Juniorprofessor der Uni Tübingen, Dr. Rainer Rothfuss darüber, welche individuellen Ziele die einzelnen Länder verfolgen und wie der Konflikt gelöst werden kann.

RT Deutsch-Reporterin Maria Janssen sprach am vergangenen Wochenende auf dem Festival der Dokumentarfilme über die Ukraine "Demokratie in Flammen" mit Veranstalter Oleg Muzyka.

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr

Das ZDF-Magazin Frontal21 berichtete in der Sendung vom 10. November 2015 über Kindersoldaten an der ost-ukrainischen Front. Der ZDF-Korrespondent Joachim Bartz und der Journalist Arndt Ginzel fuhren in den Donbass, um mit den Jugendlichen vor Ort zu sprechen. Ausgestattet mit Sankt-Georgs-Bändern gaben sie sich als Unterstützer der Donbasser und Lugansker Republiken aus, um das Vertrauen der Jugendlichen zu gewinnen. Zwei Kadettenschüler - Jewgeniy Schakunow und Semyon Spektor - vertrauten sich den beiden ZDF-Reportern gutgläubig an.

Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier versichert, der von der Regierung angestrebte Bundeswehreinsatz in Syrien stehe „auf sicherem völkerrechtlichen Boden“. Doch zahlreiche Kritiker weisen darauf hin, dass die syrische Regierung nicht um den Einsatz gebeten hat und es sich somit um einen völkerrechtswidrigen Krieg handelt. Darüber hinaus liegt für den Militäreinsatz in Syrien auch kein UN-Mandant vor.

Wäre die Welt sicherer, wenn sich die NATO nicht überall einmischen würde? Warum sehen sich die USA und die NATO überhaupt berufen, überall auf der Welt militärisch einzugreifen? John. J. Mearsheimer gehört zu den renommiertesten US-Politologen und lehrt an der University of Chicago. Jasmin Kosubek traf Prof. Mearsheimer zum ausgiebigen Interview, um etwas Licht ins Dunkel der geopolitischen Interessenkonflikte zu bringen.

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr


Tobias Pflüger ist stellvertretender Parteivorsitzender der Partei Die Linke und Friedensforscher. Gegenüber RT Deutsch kommentiert er die kürzlich bekannt gewordenen Pläne, die US-Atombomben am Bundeswehr-Stützpunkt in Büchel zu modernisieren.


In der Sendung: "Philosophen-Sammlung: Ein Zusammenschnitt aus alten Sendungen"

Prof. Dr. Reinhard Merkel, Professor für Strafrecht und Rechtsphilosoph zur Frage „Hat Russland die Krim annektiert?“

Dr. Hauke Ritz, Philosoph und Publizist mit dem Schwerpunkt Geopolitik, zum Thema „Russland-Feindbild: Die sinnstiftende Ideologie nach dem Kalten Krieg“


In der Sendung:

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich zum 13. Mal im TV-Dialog in Moskau Fragen der russischen Bevölkerung gestellt. Schlag auf Schlag – Der frühere Abgeordnete des ukrainischen Parlaments und Anti-Maidan Aktivist Oleg Kalaschnikow ist in der Nähe seiner Kiewer Wohnung ermordet wurden. Dr. Hauke Ritz, Philosoph und Publizist mit dem Schwerpunkt Geopolitik, zum Thema „Russland-Feindbild: Die sinnstiftende Ideologie nach dem Kalten Krieg“.

In der Sendung:
Professor John Mearsheimer, Politikwissenschaftler und Experte für Geopolitik, zu Demokratie für die Ukraine als Social Engineering Projekt

Aktuelles und Hintergründe zum Bergwerkunglück in Donezk

Quelle