Ideologie


In der Sendung:

Alexander Rahr, Russlandexperte für zahlreiche Think Tanks und Wirtschaftsverbände sowie Berater des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder, über die politisch motivierte Umdeutung des Kalten Krieges, die aus westlicher Perspektive Russland verloren habe. Doch er sagt: „Das stimme so nicht.“

Dr. Hauke Ritz, Publizist und Doktor der Philosophie, über die vertane Chance des Westens, nach dem Kalten Krieg Russland entgegenzukommen.

Montag, Mittwochs und Freitag, 19.30 Uhr


Thomas Fasbender, Betreiber des Portals Deutsch-Russische Wirtschaftsnachrichten, zum Thema „Wie ist die Stimmung vor Ort - Bleibt die Ideologie, sobald es um natürliche Ressourcen geht auf der Strecke?

In Athen versammelten sich heute tausende Demonstranten, um gemeinsam mit dem Linksbündnis Syriza gegen die Austeritäts-Politik der EU zu protestieren. Gleichzeitig trafen sich die Spitzen der EU, um über die Zukunft Griechenlands in der EU und Eurozone zu beraten.


In der Sendung:

Russlands Präsident Wladimir Putin hat sich zum 13. Mal im TV-Dialog in Moskau Fragen der russischen Bevölkerung gestellt. Schlag auf Schlag – Der frühere Abgeordnete des ukrainischen Parlaments und Anti-Maidan Aktivist Oleg Kalaschnikow ist in der Nähe seiner Kiewer Wohnung ermordet wurden. Dr. Hauke Ritz, Philosoph und Publizist mit dem Schwerpunkt Geopolitik, zum Thema „Russland-Feindbild: Die sinnstiftende Ideologie nach dem Kalten Krieg“.