Israel


In der Sendung:

Die israelische Armee hat in internationalen Gewässern ein Schiff mit pro-palästinensischen Aktivisten an Bord abgefangen und durchsucht. An Bord des Hauptschiffs der sogenannten Gaza-Flottille, das unter schwedischer Flagge fährt, befindet sich auch die RT-Kolumnistin Nadezhda Keworkowa.

Die Regenbogen-Paraden von San Francisco bis Istanbul - Legalisierung gleichgeschlechtlicher c in den USA

RT America Komödiant John F. O’Donnel zu Gast bei RT Deutsch


Montag bis Freitag, 19.30 Uhr

Sahra Wagenknecht, Stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion zum Thema „Vorbei mit der Investitionsfreiheit. Flut von Schiedsgerichtsklagen werden wahrscheinlich.“

Hans-Josef Fell, Mitglied von B‘90/Die Grünen im Gespräch zum Thema „Das US-Vorbild der Pestizid-Handhabung. Grenzwerte der USA schwappen nach Europa.“

Klare Rollenverteilung war gestern - Wer der Indianer und wer der Cowboy im BND- NSA Abhörskandal ist, bleibt unklar.


Christoph Hörstel, ehemaliger Journalist und Regierungsberater, war vor wenigen Tagen in seiner Eigenschaft als Bundesvorsitzender der Deutschen Mitte im Donbass, um Möglichkeiten für humanitäre Hilfe zu erkunden

UN-Bericht zu Gaza-Krieg – Für Israel nichts als Propaganda

Italien überfordert mit Migranten – Europäische Solidarität bleibt aus

In der Sendung: Neue Erkenntnisse zum Abschuss von MH17? Almaz-Antey, Hersteller des BUK-Raketensystems, legt seine Analyse-Ergebnisse vor Eine ungewöhnliche Beziehung – Al Nusra Front und Israel vereint gegen Assad Zwischen Satire und Real-Satire - Der Kabarettist und Schauspieler Uwe Steimle im Gespräch mit RT Deutsch Chefredakteur Ivan Rodionov

Montag bis Freitag, 19.30 Uhr

Quelle


In der Sendung:

Großbritannien - Umstrittenes Programm zur Früherkennung von Extremisten

Studie: US-Polizei erschießt zwei Menschen pro Tag

Stimmen für den Frieden mehren sich in Israel und Palästina

"Patriot Act" ausgelaufen: NSA muss systematische Überwachung aussetzen

HRW: Weiterhin Einsatz von US-Streubomben durch Saudi-Arabien im Jemen – 98% zivile Opfer

Montag bis Freitag, 19.30 Uhr


Während der Berichterstattung zum Jerusalem-Tag, hat eine israelische Armeeeinheit  ein Kamera-Team von RT Arabisch tätlich angegriffen und ihre Kamera zerstört. Auch andere Journalisten sahen sich Repressionen ausgesetzt.

Die ukrainische Armee bringt 300 US-amerikanische Militär-Ausbilder zum Verzweifeln


Heute in der Sendung:

Aktham Suliman, ehemaliger al-Jazeera-Korrespondent, über den Vormarsch der syrischen Rebellen und die westliche Berichterstattung

Gaza-Krieg: Soldaten der israelischen Armee (IDF) berichten, wie sie dazu aufgefordert wurden, das Feuer gegen die Zivilbevölkerung zu eröffnen. Der entsprechende Befehl lautete: “Haltet auf jeden, der wagt, seinen Kopf zu zeigen oder der nicht gerade unschuldig aussieht“


RT-Deutsch Reporterin Anna Schalimowa über ihre Eindrücke von Odessa – „Ein Jahr nach dem Massaker: Eine Stadt, in der Einschüchterung, Festnahmen und das Verschwindenlassen zur Tagesordnung gehören“.

Während Mitglieder der russischen Motorradgruppe „Nachtwölfe” heute an der Gedenkstätte Dachau den Opfern des Konzentrationslagers gedachten, wütete die deutsche Presse gegen die vermeintliche russische Invasion.

Seiten