Joachim Gauck

„Durch nichts bezeichnen die Menschen mehr ihren Charakter als durch das, was sie lächerlich finden." Jener von Johann Wolfgang von Goethe stammende Satz beschreibt passend die Reaktion des ukrainischen und deutschen Präsidenten Petro Poroschenko und Joachim Gauck sowie des EU-Ratspräsidenten Donald Tusk, während der Schweigeminute für die Opfer des Maidan-Aufstandes.

Bundespräsident mit Vergangenheitslücken? [E 24]

In der Sendung:

Geiselnahme in Sydney
Reiner Braun, deutschen Sektion der IALANA - Größte Friedensdemo seit langem - Und die gehässigsten Schlagzeilen
Klaus Blessing, Autor des Buches "Ist Gauck der richtige Mann?" - Bundespräsident mit Vergangenheitslücken?

Von Montag bis Freitag 19:30 Uhr

Väterchen Gauck unser Präsident der Herzen? [E 23]

Heute bei Jasmin Kosubek:

Welches Land ist die größte Bedrohung für den Weltfrieden?
Ken Jebsen, Publizist, über Väterchen Gauck - Präsident der Herzen?
Ukraine im Umbruch: Alle müssen raus.

share

Zwei bedeutende Demonstrationen fanden am Wochenende in Köln und in Berlin statt. In der Domstadt versammelten sich 15.000 Menschen, um der Bewegung „Hooligans gegen Salafisten“ eine Absage zu erteilen. In Berlin protestierten 4.000 Menschen vor dem Schloss Bellevue gegen den Neomilitarismus des Bundespräsidenten Joachim Gauck und die westliche anti-russische Konfrontationspolitik.

Wir dokumentieren die bewegende Abschlussrede des Theologen und Publizisten Eugen Drewermann, anlässlich der Demonstration der Friedensbewegung im Rahmen des sogenannten Friedenswinters, vor dem Amtssitz des Bundespräsidenten Joachim Gauck am 13. Dezember 2014.

share

Friedensbewegung verurteilt deutsche Kriegspolitik Die deutsche Friedensbewegung hat scharf die "deutsche Kriegspolitik" kritisiert, während mehrere tausende von Menschen dem Aufruf der Friedensbewegung am Samstag in Berlin folgten und gegen die Kriegsrhetorik des deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck protestierten.