Journalist

share

Ukrainische Scharfschützen empfingen einen Befehl in erster Linie die Medienleute zu beschießen. So eine Erklärung gab während einer Pressekonferenz im LuganskInformZentrum der finnische Journalist Janus Putkonen ab, Direktor der Informationsagentur DONI News und DONi Press, die die Ereignisse im Donbass behandeln.

share

Als der Journalist Rob Edwards eine Reportage über einen Polizeiangriff auf Flüchtlingskinder im französischen Migrantencamp Calais vorbereitete, wurde er selber angegriffen – allerdings nicht von Ordnungshütern, sondern von bewaffneten Minderjährigen arabischer Herkunft.

Nach Angaben Edwards, eines Mitarbeiters von RT in Großbritannien, hätten ihn mehrere junge Araber an die Wand gepresst und ihm mit einem Messer gedroht – offensichtlich haben die Teenager ihn ausrauben wollen, so der Reporter.


Einblick in das vorherrschende Chaos der Berliner Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Moabit.

Gerd Schultze Rhonhof, Generalmajor a.D. zu seinem offenen Brief an Kanzlerin Merkel und seiner These, am Flüchtlingschaos träfe Deutschland keine Schuld.

Christoph Hörstel, freier Journalist und Regierungsberater, zum Thema: "Ist der Flüchtlingsansturm plötzlicher Zufall oder doch gezieltes Instrument zur Destabilisierung der Bundesregierung?"

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr


In der Sendung:

Zu Gast im RT Deutsch-Studio: Christoph Hörstel, Regierungsberater und freier Journalist, zu seiner Petition die den Abzug aller US-amerikanischen und britischen Truppen aus Deutschland fordert. Auch wenn Petitionen nicht die Regierung beeinflussen, ist es wichtig, dieses Instrument des Widerstands zu nutzen, so Hörstel.

Owe Schattauer alias C-Rebell-um aka 'DIE STIMME DES ZORNS' erregte mit einem zornigen YouTube-Clip

In der Sendung: Wer zu politischen Zusammenhängen zu viele Fragen stellt, bekommt schnell das Etikett "Verschwörungstheoretiker" angehaftet: RT Deutsch spricht mit Mathias Bröckers, freier Journalist und Gründungs-Mitglied der TAZ, und fragt wie der Begriff als Waffe im politischen Diskurs eingesetzt wird. Zu Wort kommen außerdem der Schweizer Historiker Daniele Ganser, der Autor und ehemalige SPD-Politiker Andreas von Bülow sowie Tommy Hansen, freier Journalist und Herausgeber des unabhängigen Polit-Magazins Free21.


DER FEHLENDE PART

Heute zu Gast bei Jasmin Kosubek:

Mark Bartalmai, freier Journalist, über massiv zensierte Bilder in der Kriegsberichterstattung, insbesondere im Fall der Ostukraine

Daniel Lücking, ehemaliger Bundeswehrsoldat, zur Einseitigkeit in der Afghanistan-Berichterstattung

Rezession oder kleine Krise. Wo steht Russland? [E 29]

In der Sendung: Michael Mross, Wirtschaftsexperte und Betreiber von MMNews, zur Rubelkrise und wieso es dabei keine Gewinner gibt.
Dr. Nikolaus Brauns, Journalist und Nahost-Experte, zu den andauernden Versuchen Assad zu stürzen und die Rolle Israels.

share

Unabhängiger Journalist Ken Jebsen über die Kriegspropaganda der deutschen Medien, allen voran "Der Spiegel", gegen Russland und Putin, der von allen deutschen und angelsächsischen Medien weltweit für den Abschuß der malaysischen Boeing MH 17 mit fast 300 Menschen an Bord im Himmel über den Osten der Ukraine schuldig gemacht wird.

Quelle: http://www.youtube.com/channel/UC5H_U6z_YhWaEUFG9fqR-qw (Deutschland+Russland)