Kuba

share

Kubas Ex-Präsident Fidel Castro zeigte wieder einmal Widerstand gegenüber einer Annäherung zwischen Washington und Havanna. Darüber schrieb Castro am Montag in einem Artikel und betonte dabei, dass sein Land „keine Geschenke“ von den Vereinigten Staaten nötig habe.

Drei Stunden Frage-Antwort-Marathon - 1200 Journalisten und ein Putin [E 27]

In der Sendung: Drei Stunden Frage-Antwort-Marathon - 1200 Journalisten und ein Putin
Harald Neuber, Journalist und Lateinamerika Experte zu den Hintergründen des US-Politikwandels gegenüber Kuba

Vom Beginn der Ukraine-Krise und eines neuen Kalten-Krieges über die Massenproteste in den USA gegen rassistische Polizeigewalt und der Aufhebung des US-Embargos gegen Kuba bis zum Aufstieg des Islamischen Staates wurden wir alle 2014 Zeugen von weitreichenden geschichtlichen Ereignissen. RT fasst das Jahr mit exklusivem Filmmaterial zusammen.

Nach Jahrzehnten des Schweigens reden die USA und Kuba wieder miteinander. Nun fordern amerikanische Konzerne Entschädigungen für die nach der Revolution enteigneten Unternehmen, mit Zinsen.

share

Adenauer Stiftung organisierte in Mexiko Konferenz zur Destablisierung der kubanischen RegierungDie CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) hat im Vorfeld des Iberoamerikanischen Gipfels in Mexiko in eine Konferenz organisiert, um einen Systemwechsel in Kuba zu beraten. Insgesamt ist die Arbeit der deutschen politischen Stiftungen weltweit in Kritik geraten.