Lüge

share

Stephen Kinzer vom Watson-Institut für Internationale Studien der Brown University hat in einem Artikel für die Boston Globe die Berichterstattung zum Syrien-Krieg als eine der schändlichsten Seiten in der Geschichte der amerikanischen Presse bezeichnet.

In der Sendung: Andre Shepherd, ehemaliger US-Soldat, der vor dem Grauen des Irak-Kriegs nach Deutschland flüchtete und seitdem auf die Genehmigung seines Asylantrages wartet. Im Gespräch mit RT Deutsch blickt er kritisch auf die US-amerikanische Außenpolitik und berichtet über seinen Versuch, politisches Asyl in Deutschland zu erhalten. Er weiß, dass sein Antrag einer politischen Zeitbombe zwischen beiden Ländern gleichkommt.

Montag, Mittwoch und Freitag, 19.30 Uhr

share

Der WDR hat am letzten Sonntag, in einem Bericht über die Münchner-Sicherheitskonferenz den ehemalige UN-Generalsekretär Kofi Annan, mit dem Satz zitiert, der Sicherheitsrat sei durch die derzeitige Konfrontation Russlands mit den westlichen Ländern blockiert. Tatsächlich hat Kofi Annan in seinem Beitrag Russland mit keinem Wort erwähnt und seine Rede begrenzte sich ausschließlich auf die Situation im Nahen Osten. Dies belegen Tonaufnahmen und Redeprotokolle.