Latakia

share

Raketen- und Bombenangriffe der russischen Luftwaffe haben es der syrischen Armee ermöglicht, rund 50 Städte und Siedlungen von den Terroristen zu befreien. Das teilte Generaloberst Andrej Kartapolow vom russischen Generalstab am Freitag in Moskau mit.

Vor mehreren Wochen begann die Syrische Armee, zusammen mit der Hisbollah, eine Offensive in der Rebellen-Hochburg Zabadani vor der libanesischen Grenze. Von allen Seiten umzingelt, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die von Al-Kaida nahestehenden Milizen gehaltene Stadt fallen wird. Nach einer gescheiterten Waffenruhe bombardieren die sogenannten moderaten Rebellen nun die Großstadt Latakia an der syrischen Küste mit dem einzigen Ziel, Zivilisten für ihre Nähe zur Regierung zu bestrafen.