Maria Janssen

Seit fünf Jahren tobt in Syrien ein Bürgerkrieg, der scheinbar nicht enden will. Vermeintlich harmlos hat alles mit friedlichen Protesten im Zuge des arabischen Frühlings 2011 begonnen. Doch eskalierten diese Proteste immer mehr und es entstand ein Krieg, in dem mit der Zeit immer mehr religiöse Gruppen dazu kamen und mitmischten. Die USA haben mit 60 weiteren Ländern eine Anti-IS-Koalition gegründet. Russland hat im Oktober 2015 begonnen, Baschar al-Assad bei der Terrorbekämpfung militärisch zu unterstützen. Eine große Hoffnung für das Ende dieses Krieges ist die Waffenruhe, die am 27.

In Deutschland wird derzeit mit Verweis auf bessere Kriminalitätsbekämpfung über die Höchstgrenzen für Bargeldzahlungen debattiert. Die EU-Kommission plant ein generelles Bargeldverbot ab 2018. RT-Moderatorin Jasmin Kosubek sprach mit Michael Brückner, Autor des Buches „Achtung! Bargeldverbot! Auf dem Weg zum gläsernen Kontosklaven“ über die Hintergründe und Folgen für die Umgestaltung des öffentlichen Geldwesens.

Die neue polnische Regierung hat ein neues umstrittenes Mediengesetz verabschiedet und ein Gesetz zur Reform des Verfassungsgerichts unterzeichnet. Daraufhin hat die EU die Regierungspartei "Recht und Gerechtigkeit" (PiS) mehrfach gewarnt und ein Verfahren eingeleitet. Polens Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. Was bei unserem Nachbar nun vor sich geht und ob die Sorgen der EU berechtigt sind, fragte RT Deutsch-Reporterin Maria Janssen den Publizisten und Osteuropa-Experten Rainer Lauterbach.

In der Sendung:

Konstantin Manaev ist ein junger Nachwuchskünstler aus Moskau und spielt bereits seit seinem 7. Lebensjahr Cello. Er hat sich über das renommierte Moskauer Konservatorium schnell als feste musikalische Größe etabliert und gastiert als Solist in den bekanntesten Konzerthäusern der Welt. Für RT Deutsch wirft er seinen ganz eigenenBlick auf die deutsch-russischen Beziehungen.

In der Sendung:
In den Konflikt um Syrien, der Anfang 2011 begann, sind mittlerweile zahlreiche Länder involviert. Jasmin Kosubek sprach mit dem geopolitischen Analysten und ehemaligen Juniorprofessor der Uni Tübingen, Dr. Rainer Rothfuss darüber, welche individuellen Ziele die einzelnen Länder verfolgen und wie der Konflikt gelöst werden kann.

RT Deutsch-Reporterin Maria Janssen sprach am vergangenen Wochenende auf dem Festival der Dokumentarfilme über die Ukraine "Demokratie in Flammen" mit Veranstalter Oleg Muzyka.

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr

In der Sendung: In der heutigen Mediengesellschaft geht ohne PR meist gar nichts mehr. Das hat auch der IS verstanden und gibt für seine Anhänger und Sympathisanten seit über einem Jahr das monatliche Online-Magazin „Dabiq“ heraus. Maria Janssen sprach mit Christian Thuselt, Lehrbeauftragter an der Uni Erlangen-Nürnberg, über die Terrorpropaganda.

RT-Reporterin Maria Janssen spricht mit der investigativen Journalistin und Publizistin Nasran Pasra über terroristische Netzwerke in Europa und im Nahen Osten.

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr

Was als friedliche Protestaktion auf dem Maidan begann, endete in einem Blutbad, das zu einem gewaltsamen und verfassungswidrigen Regierungswechsel führte und den Krieg in der Ostukraine nach sich zog. Pro-EU-Demonstrationen entpuppten sich oft als vom Westen in Stellung gebracht und finanziert. Mit dem gewaltsam erzwungenen Regime-Change wollten die westlichen Eliten jegliche russisch-ukrainische Verbundenheit gezielt zerstören.

Die Ermittlungen zu den Anschlägen in Paris laufen auf Hochtouren. So wurden im Brüsseler Bezirk Möllenbeck, der vermeintlichen Islamisten-Szene Europas, wo einer der Tatverdächtigen zuletzt gesehen wurde, umfangreiche Razzien durchgeführt. RT-Reporter Nicolaj Gericke klärt über die bisher bekannten Fakten auf.

Gerhard Wisnewski, Journalist und Buchautor, im Gespräch mit RT-Moderatorin Maria Janssen über die Anschläge in Paris. Dabei werden Fragen thematisiert und auf Sachverhalte hingewiesen, die in der Berichterstattung bisher keine Beachtung fanden.

Seiten