Pegida

Nach den Übergriffen in Köln geht es nun für Staat und Gesellschaft darum, sich umso mehr für Recht und Sicherheit im Lande einzusetzen, so die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Eva Högl. Sie ist gegen „Rabatt“ für etwaige ausländische Täter und für AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz. Ein Interview.

share

Die Verheimlichung der von Migranten begangenen Verbrechen und die Auflösung der Kölner Demonstration mit Wasserwerfern zeigen die tatsächlichen Grundwerte und das Niveau der Meinungsfreiheit in Deutschland, schreibt der Chef des Auswärtigen Ausschusses der russischen Staatsduma, Alexej Puschkow.

„In Köln werden gegen den Kurs auf eine unbegrenzte Migranten-Aufnahmezahl protestierende Menschen mit Wasserwerfern verjagt. Unzufrieden?! Dann kriegt ihr die Wasserspritze ab! Einfach eine Freiheitsekstase…“, so Puschkow auf seiner Twitter-Seite.


Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr

Heute in der Sendung:

Seit einem Jahr ist Pegida auf Dresdens Straßen präsent. RT Deutsch übertrug einige Veranstaltungen per unkommentiertem Livestream und wurde deswegen schnell zum „Pegida-Sender“ erklärt. Die zunehmende Radikalisierung der Bewegung bekam am vergangenen Montag auch ein Kameramann von der RT-Ruptly zu spüren. Zeit für eine Stellungnahme.


DER FEHLENDE PART

In der Sendung:

Pegida-Demo in Dresden: Neuer Rekord mit 25 Tausend Demonstranten. Nicolaj Gericke war gestern live vor Ort und berichtet heute über seine Eindrücke der Demonstration und den Teilnehmern

Wer darf sich bedroht fühlen - Muslime oder Juden? Gespräch zwischen Imam Abdul Kamouss und William Noah Glucroft, Salam Shalom Initiative


DER FEHLENDE PART

In der Sendung:

Andrej Hunko, MdB (Die Linke), zu Jazenjuks neuer Geschichtsschreibung im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Ferid Heider, Imam und Lehrer für deutschsprachige Muslime in Berlin, über Pegida.

Live aus Dresden im Vorfeld der Pegida-Demonstration berichtet RT-Reporter Nicolaj Gericke.


DER FEHLENDE PART

Udo Ulfkotte und Jules El-Khatib zu "Pegida - Wir sind das Volk, oder doch nicht?“
Tobias Tretter zu „Der Ölpreis fällt, die Wirtschaft gleich mit?"
Reinhard Lauterbach zur Lage in der Ukraine „Es ist etwas faul in Europa – und keiner merkt’s?“

Montag bis Freitag 19:30 Uhr


Israel verhindert Wiederaufbau in Gaza [E 30]

Heute Bei Jasmin Kosubek:

Pegida: „Wir sind das Volk“ – Was ist dran an den besorgten christlich-europäischen Patrioten?

Martin Lejeune, freier Journalist und Nahost-Experte, skizziert wie ernst es um die humanitäre Lage im Gazastreifen, der seit Monaten von Israel blockiert wird, bestellt ist.

Der Donbass durch die Kiewer Brille[E 47]

Anna Schalimowa, RT-Deutsch Redakteurin, zu ihrem Rechercheaufenthalt in Kiew, der Stimmung vor Ort und zur Berichterstattung in Kiew über den Donbass

Weltwirtschaft-Forum in Davos - Bei Champagner und Canapes unterhält sich die politische und wirtschaftliche Elite über die Krisenherde der Weltwirtschaft

Seiten