Politik in Deutschland


Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr

Heute in der Sendung:

Seit einem Jahr ist Pegida auf Dresdens Straßen präsent. RT Deutsch übertrug einige Veranstaltungen per unkommentiertem Livestream und wurde deswegen schnell zum „Pegida-Sender“ erklärt. Die zunehmende Radikalisierung der Bewegung bekam am vergangenen Montag auch ein Kameramann von der RT-Ruptly zu spüren. Zeit für eine Stellungnahme.


In der Sendung:

Rainer Zablocki, Publizist, zum 15 Millionen Auflagenbetrug von Springer zur Erhöhung der Anzeigenpreise und warum der Verlag trotzdem nichts zu befürchten hat.

Menschen oder Profite? Andreas Popp von der Wissensmanufaktur mit einer konkreten Antwort.

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr


In der Sendung:

Das Theaterstück "Wessis in Weimar - Szenen aus einem besetzten Land" von Rolf Hochhuth handelt von der deutschen Wiedervereinigung, thematisiert den Ausverkauf der DDR und wurde 1993 uraufgeführt. RT Deutsch besuchte den Dramatiker und Schriftsteller und hat gefragt, ob er das Stück aus heutiger Sicht anders schreiben würde. Hochhuths Antwort: "Ich würde es noch radikaler schreiben".


In Abstimmung mit der syrischen Regierung hat Russland eine Militäroperation in dem Bürgerkriegsland begonnen. Im Studio spricht RT Deutsch-Reporter Nicolaj Gericke mit Said Dudin, dem Gründer von One World Media, über die Unterstützung krimineller Banden und Terrororganisationen durch die NATO und die neue Rolle Saudi-Arabiens in dem Konflikt.


Tobias Pflüger ist stellvertretender Parteivorsitzender der Partei Die Linke und Friedensforscher. Gegenüber RT Deutsch kommentiert er die kürzlich bekannt gewordenen Pläne, die US-Atombomben am Bundeswehr-Stützpunkt in Büchel zu modernisieren.


In der Sendung:

Diether Dehm, Bundestagsabgeordnete der Partei „Die Linke“, zum Thema Demokratieabbau

Thomas Fasbender, Publizist und Philosoph, über die politische Opposition in Deutschland und Russland

Bazon Brock, Künstler und Kunsttheoretiker, über das Ideal einer Demokratie und das Scheitern Deutschlands

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr


Monika Donner, Autorin des Buches „God bless you, Putin“ und Analystin im österreichischen Verteidigungsministerium, über ihre strategische Analyse zur Sicherheitslage in Europa und Unterstellungen, sie sei ein „transsexueller Nazi“.

RT-Reporter Nikolaj Gericke im Exklusiv-Interview mit vom „Islamischen Staat“ freigelassenen jesidischen Geiseln

Willy Wimmer, CDU-Staatssekretär a. D., zum Thema Flüchtlingskrise und Deutschlands Fehlverhalten in Syrien

Seiten