Politik

In der Sendung:
In den Konflikt um Syrien, der Anfang 2011 begann, sind mittlerweile zahlreiche Länder involviert. Jasmin Kosubek sprach mit dem geopolitischen Analysten und ehemaligen Juniorprofessor der Uni Tübingen, Dr. Rainer Rothfuss darüber, welche individuellen Ziele die einzelnen Länder verfolgen und wie der Konflikt gelöst werden kann.

RT Deutsch-Reporterin Maria Janssen sprach am vergangenen Wochenende auf dem Festival der Dokumentarfilme über die Ukraine "Demokratie in Flammen" mit Veranstalter Oleg Muzyka.

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr


In der Sendung:

Gestern hielt der russische Präsident Wladimir Putin in Moskau seine jährliche Pressekonferenz ab, auf der rund 1.400 Journalisten anwesend waren. „Ohne Verwendung von 'Plastiksprache' gab es auf die Fragen klare Antworten“ so die Meinung von Dr. Thomas Fasbender, freier Journalist und Unternehmer.

Prof. Dr. Norman Paech ist Professor für Verfassungs- und Völkerrecht i.R. der Universität Hamburg und ehemaliger Bundestagsabgeordneter. Im Auftrag der Linksfraktion erstellte er ein Gutachten über den Einsatz bewaffneter deutscher Streitkräfte in Syrien, in dem er die rechtlichen Grundlagen, auf die sich die Bundesregierung beruft, analysierte. Sein Fazit: die rechtliche Begründung der Bundesregierung ist „unhaltbar“ und die Entsendung der Bundeswehr „ein schwerer Verstoß gegen geltendes Völker- und Verfassungsrecht“. Jasmin Kosubek sprach mit Prof. Dr.

Provokation oder Versehen? Die Spannungen zwischen der Türkei und Russland halten an. Am Sonntag kam es im Ägäischen Meer zu einem bewaffneten Vorfall. Ein vor Anker liegendes russisches Kriegsschiff sah sich gezwungen Warnschüsse abzugeben, als ein türkisches Fischerboot sich der Fregatte näherte und auf Funkrufe nicht reagierte. Heute ereignete sich ein weiterer Vorfall im Schwarzen Meer. Ein Handelsschiff unter türkischen Flagge behinderte die Fahrt eines russischen Konvois, der eine schwimmende Bohrinsel transportierte.

Die vierköpfige Familie Nykonchuk kommt ursprünglich aus Donezk und lebt seit einem halben Jahr in einer kleinen Gemeinde in Unterfranken. Sowohl die Eltern wie auch die Kinder haben sich bereits in der Gemeinde gut integriert. Doch nun droht der Familie die Abschiebung nach Spanien. Die ehrenamtliche Betreuerin und Deutschlehrerin Lena Schuster startete daraufhin eine Online-Petition, die bereits über 70.000 Menschen unterstützen.

Russlands Enthüllungen zum mutmaßlichen Öl-Handel zwischen der Türkei und dem "Islamischen Staat" werden im Westen teilweise geleugnet. Doch war das immer so? RT-Moderatorin Anissa Naouai machte in ihrer Sendung "In the Now" eine kleine Zeitreise und deckte auf: Vor sechs Monaten enthüllten zahlreiche westliche Medien und sogar der US-Vizepräsident Joe Biden selbst diese Verbindung. Biden erwähnte darüber hinaus direkte Finanzspritzen seitens der Türkei an den IS.

In der Sendung:
Der IWF„rettet“ mal wieder die Ukraine vor der Pleite, und ist dafür sogar bereit seine Kreditregeln zu ändern. Jasmin Kosubek spricht mit dem Publizisten und Buchautor Ernst Wolff über die ominöse Politik des IWF in der Ukraine.


Die neugegründete Volkspartei hat Strafanzeige gegen die Bundesregierung wegen der völkerrechtswidrigen Vorbereitung eines Angriffskrieges gegen die Arabische Republik Syrien gestellt. Stephan Weber, Vorsitzender der Volkspartei, erklärt gegenüber RT Deutsch warum dieser Einsatz keine völkerrechtliche Grundlage hat.

Seiten