Politologe


In der Sendung:

Der Europarat kritisiert die Ermittlungen zum Brandanschlag auf das Gewerkschaftshaus in Odessa am 2. Mai 2014. Dazu ein Kommentar von Jasmin Kosubek. Oleg Musika, ein Überlebender der Katastrophe, berichtet was er am Tag der Tragödie in dem Gewerkschaftshaus erlebte.

Wäre die Welt sicherer, wenn sich die NATO nicht überall einmischen würde? Warum sehen sich die USA und die NATO überhaupt berufen, überall auf der Welt militärisch einzugreifen? John. J. Mearsheimer gehört zu den renommiertesten US-Politologen und lehrt an der University of Chicago. Jasmin Kosubek traf Prof. Mearsheimer zum ausgiebigen Interview, um etwas Licht ins Dunkel der geopolitischen Interessenkonflikte zu bringen.

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr

In der Sendung: Matin Baraki, deutsch-afghanischer Politologe, über die gescheiterte State-Building-Strategie der US-Regierung in Afghanistan und dass die Mehrheit der Zivilbevölkerung die pro-westliche Regierung in Kabul nicht unterstützt. Der Teaser zur RT-Dokumentation: "Afghan Overdose":


Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr

Heute in der Sendung: Syrien im Fokus

Rainer Rupp, ehemaliger DDR-Topagent, im RT Deutsch-Interview zum Thema, welche kurz- und langfristigen Folgen die russische Luftkampagne in Syrien haben wird.

Matin Baraki, deutsch-afghanischer Politologe, erläutert den fundamentalen völkerrechtlichen Unterschied zwischen dem Militärengagements Russlands und dem der Vereinigten Staaten in Syrien.