Streitkräfte

Zahlreiche US-Funktionäre, darunter Außenminister John Kerry, werten Russlands Entscheidung, einen Großteil seiner Truppen aus Syrien abzuziehen, als positives Zeichen. Anders sehen es einige der Falken jenseits des Atlantiks. Der General der US-Streitkräfte Robert Neller sieht in Russlands Rückzug eine Chance, US-nahen Rebellengruppen zum Vormarsch zu verhelfen. Die RT-Reporterinnen Gayane Chichakyan und Anissa Naouai analysieren die westlichen Reaktionen auf Russlands Truppenabzug.

share

Durch das Verschulden ausländischer Söldner wurden in der Gegend von Mariupol mehr als 30 Zivilisten seit Jahresbeginn vermisst.

Ukrainisches Innenministerium ist der Meinung, dass seit Jahresbeginn die ausländischen Söldner für die Vermisstensache an mehr als 30 Zivilisten in der Gegend von Mariupol beteiligt sind. Dies wurde an einer Pressekonferenz im Pressezentrum DAN (Nachrichtenagentur Donezk) vom stellvertretenden Korpsführer des DVR-Verteidigungsministeriums Eduard Basurin unter Hinweis auf Aufklärungsangaben bekanntgegeben.