ukrainische Armee

share

Ukrainische Scharfschützen empfingen einen Befehl in erster Linie die Medienleute zu beschießen. So eine Erklärung gab während einer Pressekonferenz im LuganskInformZentrum der finnische Journalist Janus Putkonen ab, Direktor der Informationsagentur DONI News und DONi Press, die die Ereignisse im Donbass behandeln.

share

Trotz der formellen Waffenruhe hält die ukrainische Armee die abtrünnige Industrieregion Donbass im Osten des Landes nach Angaben der dortigen Führung unter Dauerbeschuss und hat in der vergangenen Woche die Angriffe sogar intensiviert.

share

Reguläre Einheiten der ukrainischen Armee haben das Frontgebiet der VDR während 24 Stunden mehr als 100 mal beschossen

Während letzten 24 Stunden haben die Reguläre Einheiten der ukrainischen Armee das Gelände der VDR 102 mal beschossen. Es gibt Verwundeten. Darüber wurde im Verteidigungsministerium der VDR mitgeteilt.

„Die ukrainischen Kämpfer haben die Territorialfläche der Republik 102 mal beschossen, demzufolge wurde das Waffenstillstandsabkommen 26 mal verletzt. Durch das Platzen von Geschossen und Granaten sind vier Zivilisten verwundet.“

share

Die Streitkräfte der Ukraine haben beim Nachtbeschuß von Zaytsevo die Panzer eingesetzt – der Stabschef des Verteidigungsministeriums der DVR.

Der nächtliche Beschuß der Ansiedlung Zaytsevo im Norden von Gorlowka, in Folge dessen ein Kind verletzt wurde, wurde mit Mörsern und Panzern geführt. Darüber informierte heute der Stabschef des Korps des Verteidigungsministeriums der DVR, Ruslan Yakubov, den stellvertretenden Leiter der CMM OSCE, Alexander Hug.

share

Reguläre Einheiten der ukrainischen Armee haben das Gelände der DVR innerhalb einer Woche 479 mal beschossen, teilte der stellvertretende Korpsführer des DVR-Verteidigungsministeriums Eduard Basurin mit.

„In der vergangenen Woche vom 8. bis 14. Februar hat Strafbrigaden die Territorialfläche der Republik 479 mal beschossen“, - sagte der Vertreter des Verteidigungsministeriums.

share

Das Verteidigungsministerium der (DVR): die Streitkräfte der Ukraine haben das Territorium der Republik mehr als 200 Mal in den letzten 24 Stunden beschossen.

Ukrainisches Militär hat in den letzten 24 Stunden 209 Mal das Frontgebiet der Donezker Volksrepublik (DVR) beschossen. Dies wurde heute, am 15.02.16 der Donezker Nachrichtenagentur im Verteidigungsministerium der DVR mitgeteilt.

„Erst am vergangenen Tag hat ukrainisches Militär 209 Mal das Territorium der Republik infolge der 25 Verstöße gegen die Waffenruhe beschossen“, - sagte der Gesprächspartner der Agentur.

share

Reguläre Einheiten der ukrainischen Armee belegten eigenmächtig die Schule und Kindergarten im Dorf Chervony Zhovten des Stanichno-Lugansk Bezirkes, das sich in Frontnähe befindet. Dies teilte stellvertretender Stabschef des LVR Volksmilizcorps der Oberst Igor Yaschenko mit.

„Unsere Aufklärungsangaben zeigen, dass die Armeeangehörigen der 28. Brigade von ukrainischen Streitkräften eigenmächtig die Räumlichkeiten der Schule und Kindergarten in der Ortlichkeit Chervony Zhovten belegt haben“, – sagte er.

share

Der Vize-Stabschef des Volksmiliz-Korps der selbsternannten Volksrepublik Lugansk, Igor Jaschtschenko, hat der Presse neue Fälle einer Zwangsmobilisierung unter Einwohnern durch die ukrainische Armee mitgeteilt.

„Angesichts der unzureichenden Mannschaftsstärke setzt die militärische Führung der Ukraine die Zwangsmobilisierung in die Reihen der Streitkräfte der Ukraine fort“, erklärte Jaschtschenko am Sonntag. Nach seinen Angaben haben ukrainische Militärs in der von ihnen kontrollierten Ortschaft Lobatschewo eine Mobilisierungsaktion durchgeführt.

Seiten