Venezuela

Provokation oder Versehen? Die Spannungen zwischen der Türkei und Russland halten an. Am Sonntag kam es im Ägäischen Meer zu einem bewaffneten Vorfall. Ein vor Anker liegendes russisches Kriegsschiff sah sich gezwungen Warnschüsse abzugeben, als ein türkisches Fischerboot sich der Fregatte näherte und auf Funkrufe nicht reagierte. Heute ereignete sich ein weiterer Vorfall im Schwarzen Meer. Ein Handelsschiff unter türkischen Flagge behinderte die Fahrt eines russischen Konvois, der eine schwimmende Bohrinsel transportierte.

In der Sendung:
Der IWF„rettet“ mal wieder die Ukraine vor der Pleite, und ist dafür sogar bereit seine Kreditregeln zu ändern. Jasmin Kosubek spricht mit dem Publizisten und Buchautor Ernst Wolff über die ominöse Politik des IWF in der Ukraine.

In der Sendung:
Während sich Frank-Walter Steinmeier bei seinem drei-tägigen Besuchs in den Vereinigten Staaten mit seinem Amtskollegen John Kerry geradezu blenden verstand, kanzelte der einflussreiche Republikaner John McCain den deutschen Außenminister als einen in keiner Weise glaubwürdigen Politiker ab.

In der Sendung:
Jochen Scholz, Oberstleutnant der Bundeswehr a.D., erläutert, ob Deutschland der ungerechtfertigten anti-russischen NATO-Propaganda auf die Spur kommt.

Zugeschaltet aus Köln erörtert Dr. Ingo Niebel, Autor des Buches „Venezuela – not for sale“, Historiker, Journalist und Dolmetscher, was es bedeutet, wenn das Weiße Haus Venezuela als "Gefahr für die nationale Sicherheit" einstuft.

share

Im Rahmen seiner Pressekonferenz mit 1.200 Journalisten warnte er vor Risiken auf Grund eines zu geringen Ölpreises, die nicht nur Russland sondern alle Industriestaaten massiv schaden könnten.