Volksrepublik Lugansk

share

Der Vize-Stabschef des Volksmiliz-Korps der selbsternannten Volksrepublik Lugansk, Igor Jaschtschenko, hat der Presse neue Fälle einer Zwangsmobilisierung unter Einwohnern durch die ukrainische Armee mitgeteilt.

„Angesichts der unzureichenden Mannschaftsstärke setzt die militärische Führung der Ukraine die Zwangsmobilisierung in die Reihen der Streitkräfte der Ukraine fort“, erklärte Jaschtschenko am Sonntag. Nach seinen Angaben haben ukrainische Militärs in der von ihnen kontrollierten Ortschaft Lobatschewo eine Mobilisierungsaktion durchgeführt.

share

Die von Kiew unkontrollierte Einheiten des national Garde, die hauptsächlich von den Rechtsnationalisten bestückt sind, praktizieren immer wieder die unrechtmäßige Taten gegen die Zivilbevölkerung. Das passiert auf die von Ukraine kontrollierten Territorien, in der Nähe der Berührungslinie mit der Lugansker Republik. Es hat heute der Stellvertreter des Stab Volksmiliz LVR Oberst Igor Jatschenko berichtet.