Wissenschaft

share

Eine Forschungsstudie der Universität Bristol, die behauptet, Diät-Getränke könnten wissenschaftlich belegt beim Abnehmen besser helfen als Wasser, wurde durch das 'Europe International Life Sciences Institute" (ILSI) finanziell unterstützt. Deren prominentesten Mitglieder? Coca-Cola und PepsiCo.


In der Sendung:

Rainer Zablocki, Publizist, zum 15 Millionen Auflagenbetrug von Springer zur Erhöhung der Anzeigenpreise und warum der Verlag trotzdem nichts zu befürchten hat.

Menschen oder Profite? Andreas Popp von der Wissensmanufaktur mit einer konkreten Antwort.

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr


In der Sendung:

Diether Dehm, Bundestagsabgeordnete der Partei „Die Linke“, zum Thema Demokratieabbau

Thomas Fasbender, Publizist und Philosoph, über die politische Opposition in Deutschland und Russland

Bazon Brock, Künstler und Kunsttheoretiker, über das Ideal einer Demokratie und das Scheitern Deutschlands

Montag, Mittwoch und Freitag – 19.30 Uhr

Viele tausend Wissenschaftler, darunter Stephen Hawking und Steve Wozniak, warnten vergangene Woche vor der voranschreitenden Entwicklung autonomer Waffensysteme mit künstlicher Intelligenz. Killer-Roboter wären nach der Erfindung des Schießpulvers bis zur Entwicklung von Nuklearwaffen ein neuer fragwürdiger evolutionärer Schritt der Kriegsführung und könnten die Kräfteverhältnisse auf dem Planeten grundlegend ändern. RT Deutsch-Reporter Nicolaj Gericke spricht mit B.J. Murphy vom Institute for Ethics and Emerging Technologies über dieses Thema.


In der Sendung: "Philosophen-Sammlung: Ein Zusammenschnitt aus alten Sendungen"

Prof. Dr. Reinhard Merkel, Professor für Strafrecht und Rechtsphilosoph zur Frage „Hat Russland die Krim annektiert?“

Dr. Hauke Ritz, Philosoph und Publizist mit dem Schwerpunkt Geopolitik, zum Thema „Russland-Feindbild: Die sinnstiftende Ideologie nach dem Kalten Krieg“


In der Sendung:

Bazon Brock, Philosoph und Gründer der „Denkerei“, im Interview über „Kommunikation und das Scheitern des gegenseitigen Verstehens in der Politik“

In Kiew gingen Ultra-Rechte gegen die Einhaltung der Waffenpause und der Politik von Präsident Poroschenko auf die Straße. Mit dem „Druck der Straße“ wollen sie der Regierung ihren Willen aufdrängen

In der Sendung:
Während sich Frank-Walter Steinmeier bei seinem drei-tägigen Besuchs in den Vereinigten Staaten mit seinem Amtskollegen John Kerry geradezu blenden verstand, kanzelte der einflussreiche Republikaner John McCain den deutschen Außenminister als einen in keiner Weise glaubwürdigen Politiker ab.