Wjatscheslaw Kriworog

Ingenieure aus Sewastopol haben eine neuartiges, fernsteuerbares Waffenmodul präsentiert und die Eigenschaften des neusten Kriegsgeräts vorgestellt. Das Video verrät, wie die Neuentwicklung von der Krim aussieht.

Der Generaldirektor des Wissenschaftlich-Technisches Zentrums „Impuls-2“ in Sewastopol, Wjatscheslaw Kriworog, hat erklärt, dass die neuentwickelte Waffe über einen äußerst kleinen, dafür aber schnellen Geschützturm mit einer automatischen 30-mm-Kanone verfügt.